Großzügige Gaben

31. Dezember 2014

Ein Bobby-Car, Lego, ein Roller oder ein Büchergutschein – Wünsche, die an Weihnachten in Erfüllung gingen. Für manchen ist das nicht selbstverständlich. Doch mit Hilfe der Weihnachtspackerl-Spendenaktion des Kirchheimer Schufördervereins gab es auch in Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim viel Freude bei Klein und Groß.


Seit mehreren Jahren schon organisiert der Schulförderverein die Weihnachtspackerl-Aktion zugunsten der Kirchheim-Heimstettener Tafel. Kinder aus sozial schwachen Familien durften bereits in der Adventszeit einen Herzenswunsch bis zu 30 Euro auf einem Wunschzettel notieren, der dann durch hilfsbereite Mitbürger ermöglicht wurden. Auch große Tafelkunden wurden bedacht. Für sie schnürten Spendenwillige Weihnachtspackerl gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Gutscheinen. „Der Schulförderverein Kirchheim hat wieder eine großartige Weihnachtspäckchen-Aktion durchgeführt. Alle unsere Kunden haben ein Extra-Paket zu den Festtagen erhalten und den Kindern wurde ein persönlicher Wunsch erfüllt“, bedankt sich Peter Möws, Vorsitzender der Kirchheim-Heimsttener Tafel bei allen Unterstützern der Initiative. Insgesamt rund 150 Weihnachtspackerl für Klein und Groß kamen durch die Aktion zusammen – und das Bobby-Car, die Legosteine und das neue Buch sorgten für fröhliche Weihnachten.

Nudeln, Orangensaft und mehr

11. Dezember 2014

Gute Lebensmittel für einen guten Zweck: Zwei Paletten voll mit Nudeln, Orangensaft, Sonnenblumenöl, Tee, Mehl, Salz, Backpulver, Champignons sowie passierte Tomaten überreichten Christiane und Tino Dinter vom REWE-Markt in Feldkirchen (Mitte) den Helfern der Kirchheim-Heimstettener Tafel Peter Möws und Angelika Kaelber (von rechts). Anlass war eine große Spendenaktion an der sich REWE-Kunden gemeinsam mit dem Supermarkt beteiligten.

 

Die Kirchheim-Heimstettener-Tafel, die auch Bürger aus Feldkirchen unterstützt, kann die Lieferung mit langhaltbaren Lebensmitteln gerade zur Advents- und Weihnachtszeit gut gebrauchen. Denn meist erhält die Tafel nur Ware kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums.

 

Feldkirchens Erster Bürgermeister Werner van der Weck (links) freute sich über die breite Hilfsbereitschaft: „Die Spende kommt unseren bedürftigen Mitbürgern zugute. Herzlichen Dank an alle Spender, den Mitarbeitern des REWE-Marktes sowie den Tafel-Helfern für ihr soziales Engagement.“

Palettenweise Lebensmittel für die Tafel

1. Dezember 2014

Weihnachtswünsche für die Kirchheim-Heimstettener-Tafel gehen schon jetzt in Erfüllung. Mit einer groß angelegten Spendenaktion unterstützt die Edeka Südbayern Stiftung unter dem Motto „Hilfe, die von Herzen kommt“ auch dieses Jahr lokale Tafelorganisationen. Auch die Kirchheim-Heimstettener Tafel konnte davon profitiert und erhielt vom Aschheimer Edeka-Markt rund 2.500 Kilogramm haltbare Lebensmittel. Marktleiter Gerhard Thillmann (2. v. links) überreichte Peter Möws (links), Angelika Kaelber und Daniel Zepf von der Kirchheim-Heimstettener-Tafel je eine Palette Mehl, Nudeln, und Zucker. Die Ware kommt wie gerufen, denn gerade lang haltbare Lebensmittel hat die Tafel nur begrenzt im Angebot. Nun versüßen die Artikel bedürftigen Mitmenschen das Weihnachtsfest.

Viele Freude mit dem neuen Tafelauto

9. April 2014

Gute Fahrt für gute Taten – die Kirchheim-Heimstettener Tafel freut sich über ihr neues Tafelauto, das im Rahmen einer kleinen Feier nun auch offiziell „eingeweiht“ wurde. Mit dem Kühltransporter fahren die ehrenamtlichen Tafel-Mitarbeiter Bäckereien, Supermärkte sowie weitere Lieferanten an und sammeln gespendete Lebensmittel für den Tafelladen ein.

 

Den Kauf des Autos machten Spenden möglich – um die sich unter anderem Kirchheims Bürgermeister Heinz Hilger, sein Aschheimer Kollege Helmut Englmann, Landrätin Johanna Rumschöttel, der Tafel-Vorsitzende Peter Möws und Feldkirchens Bürgermeister Werner van der Weck (von links) erfolgreich bemüht haben. Für Peter Möws von der Tafel steht fest: „Unser Fahrzeug wird viel unterwegs sein – immer für die gute Tat.“ Gute Fahrt.

Großzügige Spende

20. Februar 2014

Damit alles rund läuft spendete die Münchner Generalagentur Szabo & Leibl (Versicherungskammer Bayern) der Kirchheim-Heimstettener Tafel 800 Euro fürs neue Tafel-Auto. „Ohne finanzielle Unterstützung können wir unsere Arbeit nicht leisten“, bedankten sich Peter Möws und Angelika Kaelber (links) von der Tafel ganz herzlich bei Stefan Leibl (Mitte) und Michael Valentin (rechts) von der Versicherungsagentur.

 

Mit dem neuen Kühltransporter fahren die ehrenamtlichen Tafel-Mitarbeiter Bäckereien, Supermärkte sowie weitere Lieferanten an und sammeln gespendete Lebensmittel für den Tafelladen ein. Das neue Auto wird somit viel unterwegs sein.

Wundervolle Welt

13. Februar 2014

What a wonderful world – vier Benefizkonzerte gaben die Joyful Gospel Singers aus Feldkirchen im vergangenen Dezember. Wunderbar für die Kirchheim-Heimstettener Tafel. Denn ein Teil des Erlöses - 2600 Euro - kommt dem gemeinnützigen Verein zugute.

 

Über dessen Arbeit informierten sich bei der jetzigen Scheckübergabe Chorleiterin Kerstin Staudinger und Feldkirchens zweiter Bürgermeister Andreas Janson (beide Mitte). „Das Geld können wir gut für unser neues Lieferfahrzeug gebrauchen“, bedankten sich Peter Möws (rechts) und Angelika Kaelber (links) von der Tafel. Auch Kerstin Staudinger zollte den vielen Helfern im Tafelladen für ihr Engagement an bedürftigen Mitbürgern Dank. Natürlich auf ihre Art – mit einer Gesangseinlage des Louis Armstrong Evergreens „What a wonderful world“.

Kochevent zugunsten der Tafel

30. Januar 2014

Freude bei der Tafel: Kirchheims zweiter Bürgermeister Maximilian Böltl (2. von links) und stellvertretender Ortsvorsteher der CSU Frank Holz (rechts) überreichten den Vorsitzenden der Kirchheim-Heimstettener Tafel, Peter Möws und Angelika Kaelber, einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro.

 

Die Summe kann der Verein gut gebrauchen, denn neben den Lebensmittelspenden benötigt die Tafel immer wieder Gelder für spezielle Projekte. „Eine solche Spende bedeutet für uns aber auch Motivation und Anerkennung“, bedankte sich Peter Möws.

 

Hintergrund der großzügigen Spende war ein Kochevent unter dem Motto „Teilen“ im Gasthof Eberle zudem der zweite Bürgermeister gemeinsam mit den Heimstettener Köchen Stefan Marquart und Christian Eberle geladen hatten.

Freie Fahrt für die Tafel

22. Januar 2014

Peter Möws und Angelika Kälber von der Tafel sowie Hans-Peter Hartmann und Jürgen Brecht von der Oldtimer IG (von links) bei der Scheckübergabe.

Die Mitglieder der Oldtimer Interessensgemeinschaft (IG) aus Kirchheim wissen aus eigener Erfahrung, dass Fahrzeuge laufend Kosten verursachen.

 

Daher ist es den Automobilliebhabern ein besonderes Anliegen, sich an den Unterhaltskosten des neuen Liefertransporters der Kirchheim-Heimstettener Tafel zu beteiligen. Einen Scheck in Höhe von 600 Euro überreichten nun Hans-Peter Hartmann und Jürgen Brecht von der Oldtimer IG an die Vorsitzenden der Kirchheim-Heimstettener Tafel, Peter Möws und Angelika Kaelber.

 

Traditionell spenden die Kirchheimer Automobilisten den Gewinn ihrer Tombola vom Dorffest an wohltätige Zwecke oder bedürftige Bürger aus der Gemeinde. Dabei werden stets zahlreiche Sachspenden Kirchheimer, Aschheimer und Feldkirchner Firmen verlost.

Wir bedanken uns bei allen unseren Helfern, Lieferfirmen und allen die uns bei unserem Engagement unterstützen. Nur so ist unsere Arbeit möglich.

Tafel

Kirchheim-Heimstetten e.V.

Jugendzentrum Kirchheim

Hauptstr. 30a

85551 Kirchheim

E-Mail:

info@tafel-kirchheim-heimstetten.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tafel-Kirchheim-Heimstetten